Mein Warenkorb

Abschließen

Ätherische Öle: Bergamotte

Veröffentlicht am Januar 10 2020

Ätherische Öle: Bergamotte

Ätherische Öle: Bergamotte

Bergamotte kennen viele aus dem wohl berühmtesten Parfum der Welt: dem Eau de Cologne. Bergamotte ist so beliebt, dass es wohl der wichtigste Duft in Erfrischungstüchern und Parfums ist. Ursprünglich kommt die Bergamotte aus Indien und ist ein recht anspruchsvoller Baum. Die Bergamottennote hat übrigens auch den Earl-Grey-Tee zu dem gemacht was er ist.

Bergamotte wirkt sehr erfrischend und stimmungserhellend. Dazu gibt es auch wissenschaftliche Untersuchungen, die herausgefunden haben, dass der Duft der Bergamotte angstlösend und nervenentspannend ist und daher vor allem bei Angst- oder depressiven Zuständen sehr gut regulierend wirken kann. Interessanterweise sind die Inhaltsstoffe des Bergamottöls denen des Lavendels sehr ähnlich, auch wenn die beiden Düfte erstmal nicht viel miteinander gemeinsam haben. Bergamottenöl hat interessanterweise ein paar ähnliche Inhaltsstoffe wie das Jasminöl. Diese verleihen ihm auch seine aufmunternde und kommunikative Wirkung.

Aber vorsicht! Bergamottenöl enthält einen Bestandteil, der die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht. Dadurch können vermehrt Pigmentflecken entstehen. Deswegen nicht vor dem Sonnenbaden verwenden!

Bewährte Anwendungsbereiche für Bergamotte

  • Halsschmerzen
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungssbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Muskelverspannung durch Nervosität
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafstörungen
  • Winterdepression
  • Angstzustände

Weitere Artikel

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.