Mein Warenkorb

Abschließen

Die wichtigsten Take-aways von den Büchern, die mich am meisten beeinflusst haben.

Veröffentlicht am Januar 17 2020

Die wichtigsten Take-aways von den Büchern, die mich am meisten beeinflusst haben.

Die wichtigsten take aways von den Büchern, die mich am meisten beeinflusst haben. 

Ein CEO liest angeblich im Durchschnitt 50 Bücher im Jahr. Das ist umgerechnet ein Buch pro Woche. Allerdings gibt es inzwischen s.g. Instant-Bücher. Das sind komprimierte Kurzfassungen, die von jemandem auf wenige Seiten zusammengeschrieben wurden. Das mich zu einem ähnlichen Versuch inspiriert – und zwar: Die Kernaussagen von ein paar interessanten Büchern aus den Themengebieten Coaching und Business auf nur einer Seite zusammenzufassen:

Start With Why by Simon Sinek
Die Reihenfolge, in der du dein Projekt planen solltest: starte mit dem warum, dann das wie und dann erst das 'was'. Starte von innen nach außen, indem du zuerst nach dem „Warum“ fragst. Starte nicht von außen nach innen, indem du nach dem „Was“ fragst.
Mache nur Business mit Leuten, die an das gleiche glauben wie du - dafür musst du erstmal herausfinden an was du glaubst. 
Leute kaufen nicht was du machst, sie kaufen das 'warum' du es machst.
Kunden zum Kauf zu manipulieren funktioniert vielleicht kurzfristig, aber es führt nicht zu dauerhaftem Vertrauen oder dauerhafter Bindung. 
Profit ist ein Ergebnis des „was“ und „wie“, aber nicht unmittelbar des „warum“.


„Find Your Element“ by Ken Robinson
Setze dich so vielen neuen Möglichkeiten aus wie du nur kannst, um deine ungeahnten Fähigkeiten zu entdecken. 
Strebe nach Wachstum und nutze jede Gelegenheit, um dich weiterzuentwickeln.
Finde die Dinge, die deine Leidenschaft wecken und die du tun kannst, ohne an die Zeit zu denken.
Schmiede deinen eigenen Weg entlang der Dinge, die dich langfristig glücklich machen und die nicht kurzfristig Geld, Sicherheit oder äußere Anerkennung versprechen. 
Plane dein Leben nicht wenn du jung bist, denn da hast du noch keine Ahnung wer du bist und außerdem ist dein Leben unvorhersehbar. 
Sobald du akzeptierst, dass du die Zukunft nicht vorhersehen kannst, wirst du die Möglichkeiten im Moment entdecken. 
Nur weil du in der Schule in etwas nicht gut warst, heißt das nicht, dass das später auch noch so ist. Probiere alles immer wieder neu und vorbehaltlos aus, wenn es ansteht. 


Purple Cow by Seth Godin
Gehe Risiken ein und schrecke nicht vor Kritik zurück. 
Versuche die Leute zu erreichen, die bereit sind Neues auszuprobieren und gleichzeitig darüber reden. 
Erfinde das Produkt mit Hilfe von Marketing. 
Messe und analysiere dein Marketing effektiv. 
Versuche nicht den Marktführer nachzuahmen, denn dadurch wirst du den usp deines Produkts nicht finden und den findest du nur, indem du Risiko in Chancen verwandelst. 
Die traditionellen werbewege sind nicht länger effektiv und es ist fast unmöglich damit die Aufmerksamkeit des Konsumenten zu bekommen. Im heutigen Marketing ist kein Platz für "gewöhnlich". Wage das ungewöhliche


„Tipping Point“ by Malcolm Gladwell
Bevor du eine Idee verbreitest musst du sie erst selbst auf ihre Einzigartigkeit und Attraktivität überprüfen.
Externe Elemente beeinflussen unser Verhalten und unsere Wahrnehmung stärker als wir denken. Kleine Veränderungen im Kontext haben einen starken Einfluss auf die Wirkung einer Aussage/Idee/Projekt. Deswegen ist es so wichtig, die Kernbotschaft klar und einfach zu vermitteln. 


„Getting Things Done“ by David Allen
Fokus: wenn im Arbeitsprozess andere Gedanken kommen, kurz die Wichtigkeit skalieren (0 „total unwichtig“ – 10 „total wichtig“), wenn über „5“, dann notieren auf einen separaten Zettel und wieder zurück zur vorherigen Aufgabe. Gehe diesen Zettel regelmäßig aus (1x/Woche) und reorganisiere ihn (Deadlines, Priorisierung...). 
Praktiziere lösungsorientiertes Arbeiten, indem du eine Projektliste führst, wo du all die Schritte notierst, die zu einer Lösung führen. 
Du kannst eine "next action list" führen oder eine kreative Zukunftsprojekt Liste. 
Schau dir all deine Listen einmal in der Woche an.
Sobald deine Planung zur Routine wird, wirst du merken, dass du frühere unrealistische Ziele in immer konkretere Aktionen ableiten kannst. 
Kein Multitasking – tue immer nur eine Sache. 
Versuche jeden Tag aus den großen Projektzielen tägliche todo's abzuleiten. 


„The Seven Habits of Highly Effective People“ by Stephen Covey
Um sich effektiv in dieser Welt zu integrieren muss man die persönlichen Prinzipien an die universellen Prinzipien anlehnen. 
Trainiere dich körperlich durch Sport, mental durch das Lernen neuer Dinge und emotional indem du positive Beziehungen aufbaust und spirituell indem du dich bei deinen Handlungen immer wieder an deinen Werten orientierst. 
Sei proaktiv und übernimm die Kontrolle über dein eigenes Leben. 
Starte mit dem Resultat vor Augen 
Visualisiere das Resultat von jedem einzelnen Schritt bis in Richtung Ziel. 
“Put First Things First” indem du die Ziele priorisierst, die dich deinem Ziel näher bringen und gleichzeitig mit deinen Werten korrelieren. 
Praktiziere die "win-win" Mentalität, denn das schafft Vertrauen und langfristige gute Beziehungen
Um stabile Beziehungen zu bilden, höre empathisch zu, um die Paradigmen der anderen zu verstehen, um deren Ziele zu unterstützen. 
Um dich zu verändern musst du deinen Charakter verändern, nicht dein Verhalten. Unsere Paradigmen sind unsere subjektive Wahrnehmung der Welt, die unsere Gewohnheiten prägt. 
Wenn du andere beeinflussen willst, versuche erst zu verstehen, um verstanden zu werden.

Weitere Artikel

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.