Mein Warenkorb

Abschließen

Trau Dich aus deiner Komfortzone

Veröffentlicht am Oktober 11 2019

Trau Dich aus deiner Komfortzone

Trau Dich aus deiner Komfortzone

Kennst du das? Du hast eine tolle und vielversprechende Idee, wie zum Beispiel abnehmen, eine Firma gründen, einen Marathon laufen usw und am Anfang bist du noch Feuer und Flamme, kannst dir schon vorstellen, wie du das alles tun wirst und wie es sein wird, wenn Du dein Ziel erreicht hast. Du spürst die Kraft und das Potential, das in dieser Idee liegt und das motiviert dich dieses Projekt anzugehen. Doch mit der Zeit flacht diese Anfangseuphorie ab. Du siehst plötzlich neben den ganzen schönen Seiten auch die anstrengenden, langwierigen Prozesse, du wirst konfrontiert mit Dingen, die du nicht weißt und die unüberbrückbar erscheinen und du bemerkst, dass das ganze doch aufwendiger ist, als gedacht. Abnehmen, eine Firma gründen oder einen Marathon laufen kann man nicht einfach mal so aus dem Ärmel schütteln. Genauso kann man nicht von einem Tag auf den anderen Arzt oder Ingenieur werden. Das erfordert Zeit, Ausdauer, Lernphasen, Umgang mit Frust und vor allem Geduld. Viel Geduld...

Jedes größere Ziel ist im Prinzip wie ein Studiengang und du musst überlegen, ob du für die einzelnen Lektionen bereit bist und Zeit dafür aufbringen kannst. Jedes größere Ziel wird dich immer wieder an deine Grenzen bringen. So kann die Kreativ-Phase von deinem Projekt genau in deiner Kernkompetenz liegen, aber Buchhaltung und Marketing können dich nicht wirklich hinterm Ofen vorlocken. Vielleicht bist du aber auch ein super strukturierter Zahlenmensch, doch sobald du dich für eine Farbe deines Logos entscheiden musst, bekommst du weiche Knie.

In jedem Projekt kommst du irgendwann an einen Punkt, wo du Dinge tun musst, die dir nicht liegen – außer natürlich, du kannst sie an jemand anderen übertragen. Wobei es auch hier nicht verkehrt ist, sich trotzdem in diesem Bereich etwas auszukennen, auch wenn es nicht deine Kernkompetenz ist. Wenn du der Sprinter Typ bist, musst du also auch mal Langlauf trainieren. Wenn du introvertiert bist, wird deine extrovertierte Seite gefordert. Wenn du kreativ bist, musst du auch mal deine innere Buchhalterin herausholen. Jedes größere Projekt erlaubt dir eine neue Facette von dir kennenzulernen und dadurch zu reifen und zu wachsen. Verlasse deine Komfortzone zu verlassen und lass dich auf das spannende Abenteuer ein, dich mal von einer anderen Seite zu erleben.

Weitere Artikel

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.